ok Online-Werbung: Banner, Video, Werbemittel | CMS - Webdesign - Website

Online-Werbung: Banner, Video, Werbemittel

Online Marketing (© Marco2811 Fotolia.com)

Online Marketing (© Marco2811 Fotolia.com)

Die Bemühungen um die Gunst des Verbrauchers haben schon lange das Internet erreicht. Die Zunahme mobiler Endgeräte vergrößert das »Kampfgebiet« enorm. Werbetreibende müssen ihre Zielgruppen auf vielen Plattformen ansprechen. Ein echter Allrounder ist nach wie vor das Banner, oder neudeutsch das »Display Advertising«.

Warum funktioniert Banner-Werbung noch immer?

Gut gestaltete Banner sind vergleichsweise klein im Format, dabei hervorragend gestaltet und unaufdringlich. Letzteres gilt sogar für Video-Banner, die mit Ton und Bewegtbild ein noch höheres Maß an Aufmerksamkeit erzeugen. Trotzdem erfreut sich das Banner einer erstaunlichen Akzeptanz beim User: Untersuchungen belegen zum Beispiel, dass vor dem gezielten Aufsuchen von Internetseiten der Konsument häufig die Werbebotschaft vorab in Form eines Banners erlebt hat. So werden Marken bekannt und bleiben in Erinnerung.

Personalisierte Bannerwerbung

Eine gesteigerte Effizienz ist von personalisierten Display Ads zu erwarten: Wenn Zielgruppenbedürfnisse und die Gestaltung der Werbeeinblendung kompatibel erscheinen, empfinden die meisten Konsumenten den Werbeauftritt kaum als Reklame. Sucht er nach einem bestimmten Produkt erwartet er sogar die Einblendung themenrelevanter Banner. Immerhin stellt diese Form der Medienpräsenz auch Information dar. Das personalisierte Banner kann nun auf einer Preisvergleichsseite anders gestaltet sein, als es dem Verbraucher im Rahmen von Social Media erscheint. Was zählt ist der Zusammenhang, in dem er die Werbung wahrnimmt.

Bannerformate online

Wer überlegt eine Bannerwerbung zu schalten muss auch etwas über die Nutzergewohnheiten seiner Zielgruppe wissen: Wie und unter welchen Umständen greift der potenzielle Konsument auf das Internet zu? Steht ihm ein Widescreen oder ein Smartphone zur Verfügung? Nutzt er beim Zugriff eine Breitbandverbindung oder stellt ein Mobilfunkanbieter die Internet-Anbindung dar? Aus Fragen wie diesen lassen sich nicht nur Rückschlüsse über die Abmessungen des Formats ableiten, sondern auch darüber, welche Technologien Verwendung finden. Immerhin sollte die Zielgruppe das Medium auch empfangen können. Keinesfalls aber darf es sich für den Verbraucher so darstellen, dass das Banner die Übertragung der angestrebten Zielseite wegen zu großem Datenvolumen verhindert.

Professionelle Unterstützung bei der Bannergestaltung

Ganz sicher kann jeder Gestalter ein Banner entwerfen. Es für den Online-Einsatz zu konfektionieren, dazu gehört jedoch erweitertes Fachwissen. Aus diesem Grund konnten sich einige Anbieter speziell im Bereich der Bannergestaltung etablieren. Mashero entwickelt zum Beispiel nach den Empfehlungen des Online-Vermarkterkreises (OVK). Der OVK ist im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. organisiert. So ist der Zugriff auf aktuelle Untersuchungen zum Verbraucherverhalten im Internet realisierbar. Spezialisten wie diese unterstützen auch bei der Gestaltung von Videos zu Werbezwecken und Bannern mit dynamischen Inhalten, die sich in Echtzeit den Anforderungen im Netz anpassen.